Marine Geophysik und Hydroakustik

Expeditionen auf kleineren Plattformen und in abgelegenden Regionen

Hydroacoustic mapping of Lake Sary-Chelek, Kyrgyzstan

Summary

Lake Sary-Chelek is a small lake in Western Kyrgyzstan, within the Tien Shan Mountain range at an altitude of about 1880m above sea level (Figure). It covers an area of ~5 km², with 6.5 km length and up to 2 km long. Water depth reaches up to 220 m in the center of Lake Sary-Chelek. The lake formed by river damming during a chatastrophic rockslide, which originated from a 2700 m high mountain chain southeast of the lake (Strom and Korup, 2006; Strom 2010). The rockslide has been Mehr

Seen in Sibirien

PLOT - Paleolimnological Transect: Quaternary Climate Gradients Along Northern Eurasia and Potentials for Deep Drilling

Zusammenfassung

Das deutsch-russische PLOT-Projekt (Paleolimnological Transect) hat zum Ziel, die quartären klimatischen und ökologischen Veränderungen in Nordeurasien mit Hilfe der Analyse von Sedimentdaten in fünf Seen (Ladoga, Bolshoye Shuchye, Levinson-Lessing, Taymyr und Emanda) zu untersuchen. Zusammen mit dem bereits bebohrten El'gygytgyn-See bilden sie einen 6000 km langen Transekt, der einen umfassenden Überblick über die spätquartäre Umweltgeschichte Nordeurasiens geben wird.mehr

Lago di Bolsena (Italy)

Zusammenfassung

Die zwischen 0,6 und 0,2 Ma gebildete Caldera Bolsena ist ein idealer Ort, um die tektonische und vulkanische Entwicklung der Calderen zu untersuchen. Das Hauptgebiet wird von einem 150 m tiefen See bedeckt. Im September 2012 wurde eine hochauflösende hydroakustische Untersuchung mit einem Mehrkanal-Reflexionsseismiksystem, sowie einem Sedimentecholot durchgeführt.

Aus Platzmangel nutzten wir ein Ruderboot, das von einem Gummiboot gezogen wurde. Mit Hilfe einer Mini GI-Gun (0,25 l) wurden akustische Wellen erzeugt und daraufhin mit einem 36 m langen 24-Kanal-Streamer seismische Reflexionen aus dem Untergrund aufgezeichnet. Mehr

Bodensee (Deutschland)

 

Zusammenfassung

Der Bodensee, Deutschlands größter See, hat eine Länge von 60km, eine Breite von 10 km und eine maximale Wassertiefe von 250 m. Der Seespiegel liegt bei etwa 395 m über NN. Die Topografie des Meeresbodens ist in den vergangenen Jahren im Projekt "Tiefenschärfe" des Institutes für Seenforschung in Langenargen genaustens vermessen wurden. Mehr

NICA-BRIDGE, Lakes in Nicaragua

Seismic reconnaissance survey for the ICDP proposal ‘Paleoclimate, Paleoenvironment, and Paleoecology of Neogene Central America: Bridging Continents and Oceans

 

Zusammenfassung

Die beiden größten Seen Mittelamerikas, der Nicaragua-See und der Managua-See, sind im südlichen Zentrum Nicaraguas lokalisiert. Die Lage und die lange Existenz (Pliozän, möglicherweise spätes Miozän) machen die Seen zu vielversprechenden Zielen für wissenschaftliche Bohrungen im Rahmen des International Continental Drilling Program.mehr

Ohridsee (FYRO Macedonia)

Zusammenfassung

Der Ohridsee auf der Balkanhalbinsel innerhalb der Gebirgskette Dinaride-Hellenide-Albanide (Mazedonien/Albanien) ist wahrscheinlich der älteste, kontinuierlich bestehende See Europas (lakustrine Sedimente sind mindestens 1.4 Ma Jahre alt).

Messkampagnen

Multidisziplinäre Untersuchungen am Ohridsee, wie Mehrkanal-Seismik, Sedimentecholot und Kernbohrungen, belegen, dass es sich hierbei um ein bedeutendes Archiv zur Untersuchung der sedimentären und tektonischen Entwicklung eines Grabensystems über einen langen Zeitraum handelt. Im Rahmen des 'International Continental Drilling Program (ICDP)' wurde im Frühjahr 2013 eine erfolgreiche Tiefbohrkampagne mit mehr als 2000 m Sedimentkernen an vier Standorten durchgeführt. An jeder Bohrlokation wurde ein Bohrloch-Logging durchgeführt. mehr

Vansee, Türkei

Zusammenfassung

Der Van See in Ostanatolien (Türkei) ist mit einer Fläche von 3.574 km², einem Volumen von 607 km³, einer maximalen Tiefe von 450 m und einer maximalen Länge von 130 km WSW-ENE (Wong und Degens, 1978) der viertgrößte Endsee der Welt. Über 1500 km mehrkanal-seismische Reflexionsprofile in Kombination mit ICDP-Bohrungen und bathymetrischen Daten aus dem Van See, Osttürkei, ermöglichen die Rekonstruktion der stratigraphischen Entwicklung des Seebeckens. Drei große Becken (Tatvan, Deveboynu und das Nordbecken) sind durch Ahlat und Nordgrat voneinander getrennt.. mehr