Marine Geophysik und Hydroakustik

Rio de la Plata, offshore Uruguay

 

Zusammenfassung

Das Seegebiet vor Uruguay und Nord-Argentinien bietet in idealer Weise die Möglichkeit, zahlreiche Transport- und Sedimentationsprozesse im „source-to-sink“-Schema auf engem Raum zu untersuchen. Hangabwärts findet Sedimenttransport in Canyons und in Form von Rutschungen statt. Starke Randströmungen führen zudem zu ausgeprägter hangparalleler Verlagerung. Im Rahmen der Meteor-Fahrt M78/3 mehr haben wir Sedimenttransport und Ablagerungsmuster mittels hydroakustischer und seismischer Kartierungen sowie geologischer Probennahme untersucht werden, wobei sowohl konventionelle Beprobungs-Systeme und des am Marum entwickelte Meeresboden-Bohrgerät MeBo eingesetzt wurden. Geotechnische Analysen sollen die für die Destabilisierung und nachfolgende Abscherung von Sedimentkörpern verantwortlichen Mechanismen aufklären.
Unterschiedliche Arten von Sediment-Instabilitäten konnten mittels geophysikalischer Daten und geologischer Beprobung nachgewiesen werden. Insbesondere am  Kontinentalhang vor Uruguay treten regelmäßig submarine Rutschungen auf. Abgesehen von diesen Rutschungen ist der gravitative Sedimenttransport auf den großen  Mar del Plata Canyon und einige kleinere Canyons beschränkt. Im Gegensatz dazu deutet eine Vielzahl morphologischer Strukturen darauf hin, dass der  Sedimenttransport insbesondere durch starke Kontur-Ströme kontrolliert wird. Dies weist auf einen signifikanten Einfluss der westlichen Randströmung auf die Entwicklung des Kontinentalhanges hin. Die Untersuchungen werden im Rahmen von Projekten des DFG Forschungszentrum/Exzellenzcluster ‚The Ocean in the Earth System‘, Universität Bremen und des Exzellenzcluster ‚The Future Ocean‘, Universität Kiel durchgeführt.

 

seismic and bathymetry along the Argentine continental shelf

 

Ansprechpartner: Sebastian Krastel und Katja Lindhorst

Forschungsfahrt:

  • FS Meteor - M78/3a: Sediment Transport off Uruguay and Argentina: from the shelf to the deep sea, May 19th - July 6th, 2009

 

zugehörige Publikationen

  • Krastel, S., Lehr, J., Winkelmann, D., Schwenk, T., Preu, B., Strasser, M., Wynn, R., Georgiopoulou, A., Hanebuth, T., 2014. Mass wasting along Atlantic continental margins: a comparison between NW-Africa and the de la Plata River region (northern Argentina and Uruguay), Submarine Mass Movements and Their Consequences. Springer, pp. 459-469.
  • Preu, B., Hernández-Molina, F.J., Violante, R., Piola, A.R., Paterlini, C.M., Schwenk, T., Voigt, I., Krastel, S., Spiess, V., 2013. Morphosedimentary and hydrographic features of the northern Argentine margin: the interplay between erosive, depositional and gravitational processes and its conceptual implications. Deep Sea Research Part I: Oceanographic Research Papers 75, 157-174.
  • Krastel, S., Wefer, G., 2012. Report and preliminary results of RV METEOR Cruise M78/3. Sediment transport off Uruguay and Argentina: from the shelf to the deep sea; 19.05. 2009–06.07. 2009, Montevideo (Uruguay)–Montevideo (Uruguay).
  • Krastel, S., Wefer, G., Hanebuth, T.J.J., Antobreh, A.A., Freudenthal, T., Preu, B., Schwenk, T., Strasser, M., Violante, R., Winkelmann, D., 2011. Sediment dynamics and geohazards off Uruguay and the de la Plata River region (northern Argentina and Uruguay). Geo-Marine Letters 31, 271-283.